Langnase voraus

Die Langnasenaffen- auch Dutch Monkeys genannt – kann man am besten nach 17 Uhr oder morgens zwischen 6 und 8 Uhr beobachten. Tagsüber halten sie sich mitten im Dschungel auf, während sie zum Schlafen die Kühle in Flussnähe bevorzugen. Wir haben Glück und sehen einen der lustigen Kerle beim Blätterfrühstück kurz nach dem Ablegen von unserem nächtlichen Ankerplatz.

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Asien, Indonesien | Hinterlasse einen Kommentar

Unter Orang-Utans

Gut geschützt von einem Moskitonetz übernachten wir auf einer bequemen Matratze auf dem Deck des Klotok. Eine Nacht auf dem Fluss mitten im Dschungel. Mit dem Morgengrauen erwacht auch die Natur um uns herum: In der Ferne heulen Orang-Utans, Zikaden geben ein erstes Konzert. Aufstehen um sechs Uhr in der früh ist da etwas ganz natürliches. Ein Mandi unter Deck mit Wasser aus dem „schwarzen Fluss“ ist durchaus erfrischend. Nur zum Zähneputzen bevorzugen wir dann doch das Wasser aus der Flasche. Mit den ersten Sonnenstrahlen wird das Frühstück serviert. Und dann geht es volle Kraft voraus zum nächsten Camp.

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Asien, Indonesien | Hinterlasse einen Kommentar

Klotok mit Piratenflagge

Tags zuvor sind wir in Jakarta gelandet und heute Morgen mit einem Inlandsflug von der Insel Java weiter nach Pangkala Bun auf der Insel Kalimantan, dem indonesischem Teil Borneos geflogen. Wie üblich haben wir zwar einige Vorstellungen zu den Möglichkeiten, die uns dort erwarten. Vorgebucht haben wir freilich nichts. Vor Ort sieht es bekanntlich oft ganz anderes aus. Das gilt außerhalb der Hauptsaison auch und vor allem für die Preise. Ziel ist eine dreitägige Tour mit zwei Übernachtungen auf einem Boot zu den Orang Utans im Tanjung Puting Nationalpark.

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Asien, Indonesien | Hinterlasse einen Kommentar

Von San Sebastian nach Elantxobe

Nach einem Frühstück in der Altstadt umrunden wir zu Fuß den Monte Urgull am Ende der Landzunge. Hier befindet sich auch der von diesem Berg gut geschützte alte Fischereihafen der Stadt. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Europa, Nordspanien | Hinterlasse einen Kommentar

Von Oñate nach San Sebastian

Nach einem kurzen Besuch der alten Universität von Oñate fahren wir 9 Kilometer bergauf zum Kloster Arantzazu. Es ist nicht leicht, hier sonntags um die Mittagszeit einen Parkplatz zu finden. Der Wallfahrtsort mit der modernen Kirche ist offensichtlich nach wie vor bei den Einheimischen sehr beliebt. Und wie vor über vierzig Jahren wird die Messe auf Baskisch gelesen – einschließlich der Gregorianischen Gesänge, die in dieser Sprache eine noch monumentalere Dimension gewinnen. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Europa, Nordspanien | Hinterlasse einen Kommentar

Von Pamplona nach Oñate

Die Trachtenumzüge am Vormittag bilden einen der Höhepunkte des alljährlichen Altstadtfests von Pamplona. Rund um unser Hotel topbt mal wieder das Leben, diesmal bereits am Vormittag. Nach dem Frühstück im Cafe Iruñaver ratschen wir uns zunächst mit zwei deutschen Jakobspilgerinnen.

Zum Glück. Denn so geraten wir auf dem Rückweg zum Hotel „rechtzeitig“ mitten in die Umzüge der traditionellen Trachtengruppen. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Europa, Nordspanien | Hinterlasse einen Kommentar

Von Logroño nach Pamplona

Nur wenige Kilometer nördlich von Logroño verlassen wir die Provinz Rioja und sind wieder im Baskenland. Das Städtchen  Viana befindet sich bereits in der Provinz Navarra. Auch hier besuchen wir die Kirchen des Ortes. Von San Pedro ist nur noch eine Ruine geblieben, die durch ein altes Portal zugänglich ist. Santa Maria bleibt dagegen wie so viele andere Kirchen am Jakobsweg tagsüber verschlossen. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Europa, Nordspanien | Hinterlasse einen Kommentar

Von Burgos nach Logroño

Santo Domingo de la Calzada ist nicht nur den Jakobspilgern bekannt als die Stadt mit dem Hühnerwunder. In Erinnerung an die legendäre Rettung eines zu Unrecht verurteilten Pilgers aus Xanten werden bis heute ein weißgefiertes Hühnerpaar in einem Stall in einem Seitenschiff der Kathedrale des kleinen Ortes gehalten. Das Gegackere weist heute allerdings nicht mehr den Weg zu dem skurrilen Käfig; eine Glasscheibe sorgt für die akustische Trennung von Kirche und Federvieh. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Europa, Nordspanien | Hinterlasse einen Kommentar

Von León nach Burgos

Bevor wir entlang des klassischen Jakobswegs nach Burgos aufbrechen, besuchen wir noch einmal Santa Maria de la Regla im Licht der Morgensonne. Der Eintrittspreis ist gerechtfertigt und umfasst – wie meist – einen sehr informativen Audio-Guide. So erfährt man nicht nur einiges zu den diversen Seitenkapellen, Grabmälern etc, sondern auch die Bau- und Restaurierungsgeschichte dieser faszinierenden gotischen Kathedrale. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Europa, Nordspanien | Hinterlasse einen Kommentar

León

Bei knapp 30 Grad und einem Quartier vis-a-vis der gotischen Kathedrale von Leon beschließen wir, einen ganzen Tag in der Altstadt zu bleiben.

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Europa, Nordspanien | Hinterlasse einen Kommentar